Mein persönlicher Jahreskreis

In alten Kulturen feierten Menschen weltweit zu ähnlichen Zeiten ähnliche Feste. Auch in unserer westlichen Kultur sind die 8 ursprünglichen Jahreskreisfeste immer noch sichtbar – zum Teil mit christlichen Festen neu belegt, zum Teil werden die Jahreszeiten mit ihnen kalendarisch berechnet. Was jedoch fehlt, ist die Sichtbarkeit des Kreises: das Ineinanderfließen der Energien, der Prozess von Werden und Gehen.

 

Das Angebot "in Distanz und doch verbunden" richtet sich an Frauen, die gerne über's Jahr Unterstützung/ Anbindung für ihren eigenen Jahreskreis bekommen wollen: 8 Ritualtermine, die über Anleitungsskripte, Päckchen mit Symbolen/ rituellem Handwerkszeug (zum jeweiligen Thema) und kontinuierlichem Mailkontakt begleitet werden.

Ein Konzept, das in dieser besonderen Corona-Zeit entstanden ist.

Das Bedürfnis nach ressourcenstärkender Arbeit, nach Zentrierung und Anbindung, nach miteinander-verbunden-Sein - auch in Zeiten des Rückzugs oder der Kontaktbegrenzungen. Viele Menschen tragen eine spirituelle Sehnsucht in sich - und dieser alte einfache Kreis kann hier Halt geben, Orientierungshilfe sein, Zentrierung bieten, Bekräftigung.

Manchmal ist es gut, erinnert zu werden. Zu wissen, zeitgleich sind da auch noch andere mit gleichen/ähnlichen Themen beschäftigt. Energien werden verstärkt, neue Räume geöffnet.

Wir werden uns jeweils zu einer konkreten Zeit verabreden. Ich werde über rasseln, trommeln, meditieren den Raum halten - und im Nachhinein werden wir uns per Mail austauschen.

Thematisch orientieren wir uns an den Jahreszeiten, den Zyklen der Natur, am Stand der Sonne und des Mondes und an den Qualitäten der Lebenselemente: Wasser, Erde, Feuer, Luft.

Wenn wir uns mit allen Sinnen wieder einlassen und den Kräften der Natur anvertrauen, werden wir diesen Zyklus ganz schnell wieder in uns entdecken.

Beginn: 31.1.2022, energetische Verabredung: 18°°- 20°° Uhr
Kosten: 340 € (darin enthalten 20 € Versankosten)
AnmeldungGudrun Barwig | 0911-367051